Islandpferdeverein Fákur Wolfsburg e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Jugendarbeit

Drucken

ImageDie Jugendarbeit ist uns ein wichtiges Anliegen, denn ein Drittel unserer Mitglieder ist unter 18 Jahre alt. Durch konsequentes Training hat sich eine Gruppe von Jugendlichen und Junioren einen festen Platz in der Turnierszene erarbeitet. Schon seit 1999 reiten sie erfolgreich auf Landesverbands- und Niedersachsenmeisterschaften und belegten dort mehrmals auch 1. Plätze. Auch auf den Deutschen Jugend Islandpferdemeisterschaften (DJIM) reiten Jugendliche des Vereins seit 2001 erfolgreich mit. Im Jahre 2005 stellte der Verein mit Josefin Maier eine Deutsche Jugendmeisterin. Inzwischen reitet Josefin mit erfolg auf den Deutschen Islandpferdemeisterschaften mit und vertrat Deutschland in der Gruppe "Junger Reiter" auf den Weltmeisterschaften in der Schweiz.
In den 2002 neu gegründeten Jugendkader des Landesverbandes Hannover- Bremen entsendet Fákur Wolfsburg regelmäßig mehrere Mitglieder.
Zur Förderung des Nachwuchses hat der Verein eine eigene Turnierförderung für Jugendliche eingerichtet, in deren Rahmen mit Bezuschussung durch die Sportförderung der Stadt Wolfsburg an zwei Wochenendlehrgängen im Jahr Jugendliche an das Turnierreiten herangeführt werden.

Als eigenständige Jugendorganisation setzt die Fákur-Jugend einen Schwerpunkt in der sozialpädagogischen Arbeit. Sie organisiert Veranstaltungen mit und ohne Pferd für die Mehrzahl der nicht Sport orientierten Jugendlichen mit und ohne eigenes Pferd.

Schon seit Jahren betreibt der Verein Kontakte nach Island. So sind in den Jahren seit 1990 mehrfach kleinere Gruppen nach Island gefahren, um dort an organisierten Ritten teilzunehmen.
Höhepunkt dieser Arbeit war bisher der Pfingsten 1997 stattgefundene Jugendaustausch mit dem Reitverein Gustur in Reykjavik. Zehn Jugendliche unseres Vereins lebten eine Woche in isländischen Gastfamilien, führten gemeinsame Ritte durch und lernten unter Leitung des isländischen Vereins einen Teil des Lands kennen.
Ein Gegenbesuch der Isländer in Wolfsburg erfolgte Ostern 1998.